Nasenarbeit

Kategorie
Seminare CC
Datum
Samstag, 11. Juli 2015 - Sonntag, 12. Juli 2015

Ähnlich wie Drogen- oder Sprengstoffspürhunde kann auch der Familienhund lernen, einen bestimmten Geruch in seiner Umgebung zu finden und anzuzeigen. Hier sind die meisten Hunde mit Feuereifer dabei! Dieses auslastende Training lässt sich auch sehr gut in den eigenen vier Wänden verwirklichen – es ist also eine schöne Beschäftigung für Zeiten, in denen man "keinen Hund vor die Tür jagt".

Jeder Teilnehmer entscheidet sich für einen spezifischen Geruch, den sein Hund als „Ersatzdroge/-sprengstoff“ – ähnlich einem Polizeihund – als Zielgeruch kennenlernt. Zur Auswahl stehen dabei verschiedene Gewürze, Tee, Kaffee, Tabak usw. Im Rahmen des Seminars lernt der Hund unter der Anleitung seines Hundeführers, Gegenstände und Örtlichkeiten auf seinen Zielgeruch hin zu untersuchen und einen Fund für seinen Menschen erkennbar anzuzeigen.

Für die fortgeschrittenen Teams (der Hund findet seinen Zielgeruch in einfacher Verstecklage und zeigt ihn für seinen Hundeführer in eindeutiger Weise an) werden die Verstecke für die Geruchsproben zunehmend komplizierter. Zum Beispiel für den Hund nicht mehr direkt erreichbar, in neuen Verpackungen, von anderen (z.T. geruchsintensiven) Substanzen umgeben oder die Probe ist nur in sehr geringer Dosierung vorhanden.

Teilnehmer mit Hund: 180 € (3 - 6 Teilnehmer)
Teilnehmer ohne Hund: 100 € (max. 6 Teilnehmer)

 
 
 

Powered by iCagenda

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.